Elektronische Lüfterkupplungen

Passend für: LKW und Busse

ersetzt Multibrandersetzt Multibrand

Elektronische Lüfterkupplungen kommen bei längs eingebauten Motoren zum Einsatz. Verbaut werden sie in Fahrtrichtung vor dem Kühler und werden entweder über den Keilriemen oder direkt vom Motor angetrieben.

Die Lüfterkupplung hat die Aufgabe, temperaturabhängig den Kraftschluss zum Lüfterrad herzustellen und dessen Drehzahl bedarfsgerecht zu regeln. Zusammen mit dem Lüfter sorgt sie, vor allem während höherer Belastung dafür, dass sich die Temperatur des Kühlwassers immer im optimalen Bereich bewegt und der Motor nicht überhitzt. Wird keine Kühlluft benötigt, schaltet die Lüfterkupplung ab und läuft mit geringer Drehzahl.

Durch diese bedarfsorientierte Temperaturregulierung wird nicht nur eine effektivere Kühlung erreicht, sondern lassen sich auch die gestiegenen Anforderungen an das Motor-Thermomanagement erfüllen, welche die Abgasnormen EURO 5 und EURO 6 nach sich ziehen.

PDF

Bei der elektronisch angesteuerten Kupplung erfolgt die Steuerung direkt über Sensoren, deren Werte über einen Regler verarbeitet und über einen Steuerstrom zum integrierten Elektromagneten geleitetwerden.

Mit Hilfe des Ankers wird das integrierte Ventil geöffnet und das enthaltene Silikonöl kann vom Vorrats- in den Arbeitsraum fließen, wodurch sich die Drehzahl des Lüfters erhöht. Ein zusätzlicher Drehzahlsensor schließt bei Bedarf den Regelkreis. Durch diese optimierte Regelung werden eine Reduzierung von Geräuschen und des Kraftstoffverbrauchs erreicht.

Ein Ausfall der Lüfterkupplung kann beispielweise durch Beschädigungen nach Fremdeinwirkung, Schmutz sowie durch mangelhafte oder unsachgemäße Wartung hervorgerufen werden.

DT® Spare Parts bietet neben elektronischen Lüfterkupplungen auch alle gängigen Kupplungen mit Bi-Metallelement, Lüfter und Lüfter-Naben.

Aufbau von Elektronischen Lüfterkupplungen

  1. Elektronischer Anschluss
  2. Primärscheibe
  3. Vorratsraum für Silikon
  4. Aluminiumgehäuse
  5. Befestigungsflansch