Ausdehnungsgefäße

Passend für: LKW und Busse

ersetzt Multibrandersetzt Multibrand

Das Ausdehnungsgefäß befindet sich im oberen Teil der Kühlanlage und wird üblicherweise aus dem Kunststoff Polypropylen (PP) hergestellt. Erwärmt sich die Kühlflüssigkeit, dehnt sie sich aus. Um zu verhindern, dass die Schläuche zwischen Kühler und Motor überlastet werden oder sogar platzen, wird die verdrängte Kühlflüssigkeit vom Ausdehnungsgefäß aufgenommen, um Kühlwasserverlust zu minimieren.

Der entstehende Überdruck wird durch ein im Verschlussdeckel integriertes Druckausgleichsventil abgebaut. Normalisiert sich die Kühlmitteltemperatur, entsteht ein Unterdruck im Kühlsystem.

Mit Hilfe des Druckausgleichsventils im Deckel strömt Umgebungsluft in den Behälter. Durch diese Druckregulierungsfunktion werden Folgeschäden wie z.B. Beschädigung der Kühlmittelschläuche und Dichtungen verhindert.

Ausdehnungsgefäße der Marke DT® Spare Parts besitzen optimal verarbeitete Klebeverbindungen, welche eine besonders hohe Druckbeständigkeit und Nutzungsdauer gewährleisten.

PDF

Das Material und die Oberflächenbeschichtung der eingepressten Buchsen erreichen eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Die Öffnungsdrücke der Ventile entsprechen exakt den Vorgaben der Fahrzeughersteller.

Die genormten elektrischen Anschlüsse der Füllstandsensoren sind optimal abgedichtet und somit enorm widerstandsfähig gegen Kühlflüssigkeit. Durch eine bestmögliche Konstruktion und Passgenauigkeit sind DT-Ausdehnungsgefäße einfach zu montieren.

Aufbau von Ausdehnungsgefäßen

  1. Behälter aus Polypropylen (PP)
  2. Klebeverbindung
  3. Eingepresste Buchsen
  4. Verschlussdeckel mit integriertem Ventil
  5. Füllstandssensor
  6. DT®-Markierung